Verstärkung für Topeak-Ergon

20.01.2015
Mit der Verpflichtung des amerikanischen Topathleten, Jeremiah Bishop, unterstreicht das Topeak-Ergon Racing Team seine Führungsansprüche im Mountainbike-Marathon.

Das Topeak-Ergon Racing Team startet ambitioniert in die neue Saison. Mit dem Amerikaner Jeremiah Bishop (38) hat der Koblenzer Rennstall einen Topfahrer der amerikanischen Endurance-Szene verpflichtet, der auch in diesem Jahr wieder um den Titel des National Marathon Champions mitfährt.

Mit Lakata (AUT), Hynek (CZE), Mennen (GER) und Bishop erhebt das Team nun einen Daueranspruch auf die Podiumsplätze aller wichtigen Etappenrennen. Für Jeremiah ergibt sich endlich wieder die Gelegenheit auch außerhalb den USA an großen Wettkämpfen teilzunehmen: „Dies ist ein sehr aufregender Schritt für mich”, verrät der amtierende Gesamtsieger der amerikanischen „National Ultra Endurance Series”. „Jetzt kann ich auf den härtesten Rennen der Welt mitfahren und werde dabei von einem unglaublich professionellen Team mit dem besten Material und Top-Bikes von Canyon unterstützt. Hier herrscht einfach eine tolle Atmosphäre und ich freue mich riesig auf diese neue Herausforderung!”

Auch Teammanager Dirk Juckwer zeigt sich begeistert: „Endlich haben wir die Möglichkeit bei den großen Etappenrennen mit zwei Teams zu starten. Das bringt uns wesentlich mehr Handlungsspielraum im taktischen und technischen Bereich.” Wie wichtig das ist, wurde ja beim Cape Epic-Sieg von Robert und Kristian im letzten Jahr deutlich. Jeremiahs erster offizieller Einsatz zusammen mit dem Team wird das Andalucia Bikerace vom 22. — 27. Februar in Spanien sein. Dieses sechstägige Etappenrennen rund um Cordoba gilt als perfekte Vorbereitung für das Absa Cape Epic, das knapp einen Monat später in Südafrika stattfindet.

Sally Bigham bleibt die einzige Frau im Team und wird bei den Etappenrennen mit unterschiedlichen Partnerinnen an den Start gehen. Beim Cape-Epic vom 15. — 22. März 2015 in Südafrika wird es die 34-jährige Slowenin Blaza Klemencic sein. Das Ziel ist auch schon klar definiert und lautet, wie könnte es anders sein: Gesamtsieg!

Nachdem das Team nicht mehr am Cross-Country-Worldcup teilnimmt, stellt auch Wolfram Kurschat seine Wettkampfaktivitäten für Topeak-Ergon ein, doch der dreifache Deutsche XC-Meister bleibt weiterhin Markenbotschafter für Ergon. „Ich habe acht wundervolle Jahre mit unzähligen Erfolgen hier verbracht, doch nun warten neue Herausforderungen auf mich”, erklärt der dreifache Familienvater. Seine langjährige Wettkampferfahrung mit den Produkten machen den Neustädter zu einem wichtigen Experten, auf dessen Know-how man auch in Zukunft nicht verzichten will.




weitere Bilder
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb

Weitere News

Pressekontakt

06.10.2014
Hynek gewinnt in Ornans
Kristian gewinnt den Extreme sur Loue im französischen Ornans. Robert wird Achter und Alban belegt den elften Platz.
Details »

Lothar Schiffner
Pressestelle
RTI Sports
Universitätsstraße 2
56070 Koblenz

Tel. +49(0)261/899998-54
lothar.schiffner@rtisports.de »