Versöhnlicher Abschluss beim Swiss Epic 2016

19.09.2016
Knapp neben dem Podium, aber nicht unzufrieden beenden Alban Lakata und Kristian Hynek die dritte Auflage der sechstägigen Etappenfahrt Swiss Epic. Der Testlauf nach Kristians Comeback endet mit dem vierten Platz und wichtigen Erkenntnissen für die Zukunft.

Nur zwei Monate nach Kristians Schlüsselbein-Bruch war die Aufgabe, die sich Hynek und Lakata für die sechs Tage im Schweizer Wallis gestellt hatten, nicht am Resultat orientiert. Nach drei Tagen lag das Duo des Koblenzer Racing-Teams noch auf Rang drei, doch mit dem einsetzenden Regen war der Podiums-Platz bei einem so Downhill orientierten Event nicht mehr zu verteidigen. Vor allem dann nicht, wenn man es mit Cross-Country-Spezialisten wie Olympiasieger Nino Schurter zu tun hat.

„Für Kristian ging es darum seinen Rhythmus wieder zu finden, ohne zu viel zu riskieren. Und wir haben ein paar Dinge ausprobiert, die sehr aufschlussreich waren”, erklärte Vize-Weltmeister Alban Lakata. Dass sie den dritten Gesamtrang nicht halten konnten, nahm er nicht so tragisch. „Wir sind ohne große Erwartungen hierhergekommen. Klar gibt man das Podium ungern her, aber es ist sicher keine Enttäuschung”, meinte er.

Nachdem sie schon am zweiten Tag als Dritte auf dem Podium gestanden hatten, gelang ihnen dies auf dem vierten Tagesabschnitt noch einmal. „Wir wollten mit einem positiven Gefühl hier weggehen und das ist uns gelungen.”

Weitere Informationen und Ergebnisse unter: www.swissepic.com




weitere Bilder
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb
dummy_newspic_thumb

Weitere News

Pressekontakt

15.09.2016
Topeak-Ergon auf Rang drei
An 3. Stelle liegend gehen Alban und Kristian auf die letzten beiden Etappen des Swiss Epic.
Details »

12.09.2016
Alban gewinnt den Dolomitenmann
Alban gewinnt mit Red Bull den Dolomitenmann im österreichischen Lienz. Kristian wird mit seiner Equipe Dritter.
Details »

06.09.2016
Kleiner Rutscher kostet Alban den Sieg
Bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2016 hat Alban den Titel nur knapp verpasst.
Details »

Lothar Schiffner
Pressestelle
RTI Sports
Universitätsstraße 2
56070 Koblenz

Tel. +49(0)261/899998-54
lothar.schiffner@rtisports.de »